Nachbarschaftshilfe - Jetzt kostenlos mitmachen

Um die Corona Pandemie einzudämmen, ist das soziale Leben weltweit auf ein Minimum beschränkt. Gemeinsam helfen wir all jenen, die von der häuslichen Isolation besonders hart betroffen und auf Unterstützung angewiesen sind oder selbst Hilfe anbieten möchten.

Ich biete Hilfe!

Sie möchen helfen? Jetzt kostenlos anmelden und andere Menschen unterstützen.

Ich brauche Hilfe!

Sie brauchen Hilfe? Hier finden Sie Menschen in ihrer Umgebung, die Hilfe anbieten.

Sollten Sie den Verdacht haben, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben, melden Sie sich bitte telefonisch bei Ihrem Hausarzt oder bei der Notdienstnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes unter 116 117.

Diese Wochen sind für uns alle eine Herausforderung. Noch mehr betrifft das Menschen, die alleine leben, vor allem, wenn sie schon in fortgeschrittenem Alter oder krank und ohne Familie sind. Wenn Sie Unterstützung im Alltag benötigen, oder sich engagieren möchten, sei es beim Einkauf oder bei Abholdiensten für Medikamente, Herstellung von Atemschutzmasken, melden Sie sich als Helfer oder Hilfesuchender an. Bieten Sie keine persönliche Hilfe an, wenn Sie zu einer Risikogruppe wie ältere Personen ab 60 Jahre, Personen mit bestimmten Vorerkrankungen (z.B. des Herzens, der Lunge, Diabetes, Krebserkrankung) oder Personen mit geschwächtem Immunsystem sind oder selbst eine Ansteckungsgefahr darstellen. 

 

Und So funktioniert es:

1.

Melden Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich als Helfer oder als Hilfesuchender bei uns an.

2.

Schreiben Sie in nur weinigen Schritten eine kostenlose Anzeige und wir prüfen die Angaben.

3.

Nach erfolgreicher Überprüfung der Anzeige erscheint diese kostenlos und ist nur für registrierte Nutzer sichtbar!

Fertig!

Suchende oder Helfer können online und nur mit Kontaktformular den ersten Kontakt aufnehmen.

 

Das Corona-Virus COVID-19 ist leider in unserem Alltag angekommen und verbreitet sich rasant weiter. Ziel ist es, diese Verbreitung zu verlangsamen, um besondere Risikogruppen wie ältere Menschen, Personen mit Vorerkrankungen oder Behinderungen, Verdachtsfälle unter Quarantäne zu schützen! Ein besonderer Dank all den Corona-Helden wie Supermarkt-Mitarbeiter, Ärzte, Pfleger und andere Beschäftigte im Gesundheitssystem, bei Feuerwehr, Polizei, Katastrophenschutz und Logistiker.

Corona Virus - Was können Sie als Nachbar tun?

1. Vergewissern Sie sich, dass es Ihren Nachbarn gut geht! Haben Sie die Person heute schon gesehen, z. B. am Balkon oder Fenster? Oder mit ihr telefoniert? Fragen Sie eventuell auch andere Nachbarn.

2. Wenn Sie nichts gesehen oder gehört haben: Können Sie die Person anrufen? Oder an der Sprechanlage klingeln? Sagen Sie ganz offen, dass Sie nachfragen wollten, ob alles OK ist und ob die Person Hilfe braucht, z. B. für einen Einkauf oder ähnliches. Im Notfall klingeln Sie bei der betreffenden Person an der Tür.

Bitte beachten Sie jedes Mal, wenn Sie Ihre Wohnung verlassen, die geltenden Hygieneregeln: Waschen Sie sich bevor Sie Ihre Wohnung verlassen die Hände mit Seife, ziehen Sie sich eventuell Einweghandschuhe über und bedecken Sie Mund und Nase mit einem Mundschutz. Wenn die Tür geöffnet wird, meiden Sie den nahen Kontakt zur betreffenden Person und halten dabei einen Mindestabstand von ca. 1,50 Meter ein.

3. Wenn Sie keinen Kontakt zum Nachbar herstellen können und auch niemand etwas weiß, überlegen Sie eventuell gemeinsam mit anderen Nachbarn und Nachbarinnen, was Sie tun können. Falls möglich, versuchen Sie mit einem Verwandten Kontakt aufzunehmen.

4. Im dringenden Notfall (wenn Sie z. B. kein Lebenszeichen wahrnehmen oder Hilferufe hören) wählen Sie die Notrufnummer 112.

Die rasante Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in den vergangenen Tagen in Deutschland ist besorgniserregend. Wir müssen alles dafür tun, um einen unkontrollierten Anstieg der Fallzahlen zu verhindern und unser Gesundheitssystem leistungsfähig zu halten. Dafür ist die Reduzierung von Kontakten entscheidend. Bund und Länder verständigen sich auf eine Erweiterung der am 12. März 2020 beschlossenen Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte und Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Erweiterung der beschlossenen Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte finden Sie hier: www.Bundesregierung.de

Corona Virus Nachbarschaftshilfe – Verhaltensregeln

  • Es ist wichtig, potentielle Infektionsketten möglichst gering zu halten (insbesondere wenn ein persönlicher Kontakt nicht vermeidbar ist. Helfen Sie daher nach Möglichkeit nur in einem Haushalt und vermeide sonstige soziale Kontakte.

  • Vermeide Sie es, längere Strecken unterwegs zu sein oder anderen Menschen zu begegnen, um die Möglichkeit einer Ansteckung gering zuhalten. So schützen Sie nicht nur sich, sondern vor allem die Personen, um Sie sich kümmern!

  • Treffen Sie klare Absprachen und vermeidet einen persönlichen Kontakt! Die größte Ansteckungsgefahr besteht bei einem direkten Kontakt mit einer Person im Abstand von weniger als 1,50 Meter oder durch Tröpfchenkontakt beim Niesen oder Husten. Besprechen Sie am Telefon, was genau benötigt wird und wie die Übergaben (Geld, Arzneimittelrezepte, Einkäufe etc.) kontaktlos erfolgen kann.

  • Waschen Sie regelmäßig und ausreichend (min.20 Sek.) die Hände. Vor allem vor dem Trinken oder Essen und nach dem Kontakt mit Haustieren oder Türklinken. Versuchen Sie sich nicht ins Gesicht zu fassen und desinfizieren häufig genutzte Gegenstände, wie das Handy.

  • Tragen Sie Einweghandschuhe und Mundschutz, wenn Sie Gegenstände von Menschen entgegennehmen. Versuchen Sie einen Abstand von mindestens 1,50 m zu anderen Personen einzuhalten und vermeiden Sie direkten Körperkontakt wie Umarmungen oder Händeschütteln.

Es gibt keinen Kommentar. Möchten Sie erster sein?

Bewertung ∅:

Bewertung schreiben

Aktuelle Informationen


Anzeige kostenlos!

Anzeige gratis

Sie sind gewerblich an neuen Kunden interessiert? Sie bieten oder suchen eine private Nachbarschaftshilfe? Informieren Sie kostenlos und professionell über IHRE Hilfe oder den Bereitschaftsdienst sowie die aktuellen Öffnungszeiten. Melden Sie sich jetzt unverbindlich und kostenlos bei NOTDIENST24.help an. Hier präsentieren Sie die Anzeigen professionell. Hinterlegen Sie die Kontaktdaten sowie Öffnungszeiten und Notrufnummer einfach, schnell und kostenlos bei NOTDIENST24.help

Anzeige Anzeige

Newsletter

Holen Sie sich jetzt den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Information. Tragen Sie einfach Ihre Emailadresse ein und melden Sie den Newsletter an.


Notdienst Flyer

Dieser mehrsprachige Notdienstflyer ist kostenlos für privat, öffentliche Einrichtungen und Gewerbe. Helfen kann so einfach sein: anklicken, ausdrucken, aufhängen oder verteilen... fertig!

Notdienst Flyer

Bitte empfehlen Sie uns an Freunde, Bekannte und Unternehmen weiter. Wir brauchen IHRE Hilfe um anderen Menschen im Notfall helfen zu können!